Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Kurzzeit- und Verhinderungspflege ist die zeitlich begrenzte, also nur vorübergehende vollstationäre Betreuung pflegebedürftiger – insbesondere älterer – Menschen. Dieses Angebot kann z.B. zur vorübergehenden Entlastung pflegender Angehöriger oder bei Urlaub oder Krankheit der Pflegeperson in Anspruch genommen werden. Die Dauer des Kurzzeitpflegeaufenthalts beträgt im Regelfall etwa vier Wochen, kann aber durchaus auch einen kürzeren oder längeren Zeitraum umfassen.

 

Die ASO gGmbH bietet insgesamt 34 Kurzzeitpflegeplätze an.

Von diesen befinden sich 25 im Louise-Schroeder-Heim, sechs im Haus Bronkhorstfeld sowie drei Plätze in der Seniorenresidenz am OLGA-Park.

Die Kurzzeitpflege selbst umfasst das gesamte Leistungsspektrum der stationären Dauerpflege, also insbesondere

  •  Grund- und Behandlungspflege
  •  Beschäftigungsangebote
  •  Aktivitäten des alltäglichen Lebens
  • Gedächtnis- und Orientierungstraining
  • Pflegeplanung und Pflegedokumentation

Die Kosten für die Kurzzeitpflege werden pro Tag der Inanspruchnahme nach Pflegesätzen berechnet. Um Leistungen der Pflegekasse in Anspruch nehmen zu können, muss der medizinische Dienst der Krankenversicherungen vorab eine Begutachtung durchgeführt haben und die Einstufung mindestens in den Pflegegrad 2 bereits erfolgt sein.